Home

Das IHM – Institut für Heritage Management (GmbH) wurde 2012 in Cottbus gegründet und ist ein An-Institut der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg.
Sein Ziel ist der Wissentransfer im Bereich der Inwertsetzung von Kultur- und Naturerbe. Ein besonderes Anliegen dabei ist die praktische Umsetzung akademischer theoretischer Herangehensweisen und deren Vermittlung im Rahmen von Weiterbildungsmaßnahmen.

The IHM – Institute for Heritage Management (GmbH) was founded in Cottbus in 2012. It operates as an associated institute to the Brandenburg University of Technology (BTU) Cottbus-Senftenberg.
The aim of the institute is the transfer of knowledge in the field of valorisation of cultural and natural heritage. In particular, IHM pursues the practical implementation of academic theory and its transmission through professional trainings. 

Mission

Das IHM fördert Kultur- und Naturerbe innerhalb lokaler, regionaler und internationaler Kontexte. Es unterstützt die verantwortlichen Akteure in der Planung und Umsetzung von Dokumentation, Erhaltungsmaßnahmen und Managementprozessen von Kulturerbestätten durch die Bereitstellung seiner fachlichen Expertise, einem ausgedehnten professionellen Netzwerk und langjähriger Projekterfahrung.
In der Auseinandersetzung mit Formen des Kultur- und Naturerbe legt das IHM nicht nur Wert auf den Austausch und Dialog mit akademischen Kollegen, sondern auch mit Vertretern lokaler Behörden und Bürgern. Die Diskussion über Kultur- und Naturerbe betreffen die Gesellschaft als Ganzes. Daher ist es dem IHM ein wichtiges Anliegen, die neuesten Denkansätze und Entwicklungen in diesem Arbeitsfeld allen zur Verfügung zu stellen, die sich für die Erhaltung und Vermittlung des kulturellen Erbes einsetzen wollen.

IHM promotes cultural and natural heritage within local, regional and international contexts. It supports the responsible actors in the planning and implementation  of heritage documentation, conservation projects and management processes for cultural and heritage expressions through its technical expertise, an extensive professional network and project experience.
In the engagement with forms of heritage, IHM places great value on the exchange and dialogue not only with academic colleagues, but also with representatives of local municipalities and communities. Since the discussion about heritage is a concern for all members of a society, IHM aims to provide access to the latest academic theory and  developments for all those who are motivated to contribute to the conservation and communication of heritage.

Service

Machbarkeitsstudien / Feasibility Studies

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie beraten wir Sie in der Auswahl von Kultur- und Naturerbethemen und der Konzeption von Anträgen für internationale Kultur- und Naturerbe-Label. Im Zusammenhang mit dem kulturellen Erbe können sowohl materielles wie immaterielles Kulturerbe berücksichtigt werden.

In the framework of feasibility studies, we offer advice on the selection of heritage themes and the conception of nominations for international heritage labels. As concerns cultural heritage, this includes both tangible and intangible heritage expressions.

Nominierungsanträge / Nomination dossiers

Die Nominierung von Ausdrücken des Kulturerbes, insbesondere unter der UNESCO Welterbekonvention, wurden in den letzten Jahren zunehmend komplexer. Das IHM bietet hierfür seine ausgewiesene Expertise in der Beratung und gemeinsamen Erstellung der Antragsunterlagen an, sowohl für den nationalen wie internationalen Auswahlprozess.

Nominations of heritage expressions, particularly in the context of the UNESCO World Heritage Convention, have become increasingly complex in recent years. IHM offers its extensive expertise in advising and jointly preparing nomination dossiers, both for national as well as international nomination processes.

Erbemanagement / Heritage management

Auch außerhalb konkreter Antragsverfahren unterstützen wir Sie in der Entwicklung von strategischen Planungen für Kultur- und Naturerbe, in der Konzeption effektiver Managementprozesse und Managementpläne. Im Rahmen dieser Entwicklungsverfahren, aber auch als alleinstehende Projekte, bieten wir die Durchführung von Beteiligungsprozessen für die Vermittlung des Kultur- und Naturerbes an.

Naturally, we also support you in the development of strategic plans for heritage, in the design of effective management processes and management plans. In the framework of these development process, but also in the context of individual projects, we offer to implement public participation processes aiming at the communication of heritage.

Heritage Impact Assessment

Seit einigen Jahren etabliert sich neben der klassischen Umweltverträglichkeitsprüfung (EIA, SEA) das Heritage Impact Assessment (HIA), das die Auswirkungen großer Entwicklungsprojekte speziell auf das kulturelle Erbe abprüft. Dies gilt insbesondere im Umfeld von  UNESCO Welterbestätten, doch mehr und mehr auch von nationaler Stätten. Das IHM bietet die Durchführung dieser Prüfungen, einschließlich Sichtachsenstudien, an.

During past years, Heritage Impact Assessments (HIA) have been recognised alongside the established Environmental Impact Assessments (EIA) and Strategic Impact Assessments (SEA) as suitable instruments to consider the consequences of large-scale development projects of heritage expressions. In particular, HIAs have been conducted in the relation to UNESCO World Heritage Sites, but also ore and more often  for national heritage sites. IHM offers the implementaton of HIAs, including visual imact studies.

Team

Das IHM vereint ein multidisziplinäres und international aktives Team aus den Arbeitsfeldern Kulturerbemanagement, Umweltplanung und Recht.

Die Geschäftsführerin des IHM ist Dr. Britta Rudolff. Als studierte Restauratorin (Dipl.-Rest (FH)) hat sie weitere postgraduale Qualifikationen in Kulturerbemanagement und Welterbestudien (BTU Cottbus) erworben und hat im Bereich Kulturgeographie/Welterbe an der Johannes Gutenberg Universität Mainz in Kooperation mit der Carleton Universität in Ottawa, Kanada, promoviert. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sie sich auf die strategische Planung für das Management von Kulturerbe und insbesondere Weltkulturerbe spezialisiert.

IHM unites a multi-disciplinary and internationally active team combining expertise in the field of heritage management, environmental planning and law.

Dr Britta Rudolff leads IHM as Executive Director. After completing her studies as a restorator, (Dipl.-Rest (FH)) Britta Rudolff has acquired further postgraduate qualifications in the field of heritage management and World Heritage Studies (BTU) and she then received a doctoral degree in the cultural geography / world heritage at the Johannes Gutenberg University Mainz in cooperation with Carleton University in Ottawa, Canada. In the past two decades she has specialized in strategic planning and management of cultural heritage.

Contact / Impressum

Adresse

Institute for Heritage Management GmbH
Straße der Jugend 107
03046 Cottbus
Germany

E-mail

info@heritage-management.com

Das IHM – Institute for Heritage Management GmbH wird vertreten durch seine Geschäftsführerin, Frau Dr. Britta Rudolff.

Contact // T: +49 355 69 2352 // F +49 355 69 2516

Eingetragen im Handelsregister Brandenburg, Nr. 9175 (Cottbus).